Debatte am 05.01.22: „Sollte privates Silvesterfeuerwerk generell verboten werden?“

Liebe Mitglieder und Freund*innen der Streitkultur Berlin e.V.,

Am Mittwoch, den 5. Januar 2022, geht es wieder los! Ab 19:30 Uhr findet unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet die weiterhin verschärften Hygieneschutzmaßnahmen für unsere Veranstaltungen: 2G+-Regel (2G + offizieller Schnelltest) und die FFP2-Maskenpflicht. Details findet Ihr unten.

Nach Silvester ist vor Silvester, daher werden wir folgendes Thema debattieren: „Sollte privates Silvesterfeuerwerk generell verboten werden?“ 

Hier ein paar Links zum Einlesen:

+++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die aktuellen Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen (2G) können an der Debatte teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Zusätzlich braucht Ihr eine offizielle Bescheinigung über einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest (2G+). Dies wird unser Wirt Sven ebenfalls am Eingang kontrollieren. Die Tests können kostenlos an zahlreichen Berliner Teststellen gemacht werden.
  • Im Innenraum werden wir alle während des gesamten Abends eine FFP2-Maske tragen (kann zum Genuss von Svens reichhaltiger Getränkeauswahl abgenommen werden).
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Vielen Dank fürs Mitmachen und Euer Verständnis. So können wir weiterhin vor Ort debattieren und schützen uns bestmöglich. 

+++ Debattenthema vorschlagen +++
Sprecht uns bei Wünschen und Ideen für eine Debattenfrage gern direkt an oder nutzt die Möglichkeit auf der Website für Vorschläge. 

+++ Weitere Termine im Januar +++ 
Hier eine Übersicht, was Euch diesen Monat außerdem erwartet. Detailinformationen folgen.

  • 11. Januar: Online Feedback-Training (exklusiv für Mitglieder)
  • 26. Januar: Mitgliederversammlung – Keine Debatte 


Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Weiter geht’s in 2022

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

vielen Dank für Euer Interesse und Engagement in den vergangenen Monaten. 

Nach den Feiertagen legen wir wieder los. Hier eine Übersicht, was Euch im Januar erwartet. Detailinformationen folgen.

  • 5. Januar: Erste Debatte, wie immer 19:30 Uhr im én passant
  • 11. Januar: Online Feedback-Training (exklusiv für Mitglieder)
  • 26. Januar: Mitgliederversammlung – Keine Debatte 

Wir wünschen Euch und Euren Lieben schöne Feiertage und einen fantastischen Start ins Neue Jahr! Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund! 

Weihnachtsdebatte am 15.12. mit Überraschungsthema, Glühwein und Snacks +++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht +++

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 15. Dezember 2021, findet im „en passant“ (Schönhauser Allee 58) ab 19:30 Uhr der nächste Vereinsabend statt. Und zwar laden wir Euch zu unserer Weihnachts-Spaßdebatte mit Glühwein und kleinen Snacks ein.

Das Thema ist eine weihnachtliche Überraschung, dehalb findet ihr hier ausnahmsweise keine Links zum einlesen.

Bitte beachtet die 2G+-Regel (2G + Schnelltest) und die FFP2-Maskenpflicht als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen. Details findet Ihr unten.

Nach der Weihnachtsfeier gehen wir in unsere Winterpause und debattieren wieder ab dem 5. Januar 2022.
 
+++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die an die aktuelle Pandemielage ANGEPASSTEN Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Zusätzlich braucht Ihr nunmehr eine offizielle Bescheinigung über einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest (2G+). Dies wird unser Wirt Sven ebenfalls am Eingang kontrollieren. Die Tests können inzwischen wieder kostenlos an zahlreichen Berliner Teststellen gemacht werden.
  • Im Innenraum werden wir nunmehr alle während des gesamten Abends eine FFP2-Maske tragen (kann zum Genuss von Svens reichhaltiger Getränkeauswahl abgenommen werden).
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten durch die zusätzlichen Schutzmaßnahmen zu entschuldigen. Sie sind jedoch Voraussetzung, dass wir uns überhaupt noch in Person und nicht online treffen können. Wir hoffen Ihr könnt das verstehen und dass wir uns alle sicherer fühlen können.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 08.12.21: „Sollte die Amtszeit der Bundeskanzlerschaften begrenzt werden?“ +++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht +++

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 8. Dezember 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet ab dieser Woche die 2G+-Regel (2G + Schnelltest) und die FFP2-Maskenpflicht als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen.Details findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: „Sollte die Amtszeit der Bundeskanzlerschaften begrenzt werden?“ 

Hier ein paar Links zum Einlesen:

+++ Neue Möglichkeit für Themenvorschlag +++
Neben der Möglichkeit ein Thema uns direkt am Vereinsabend vorzuschlagen, könnt Ihr das jetzt auch über die Website machen.

+++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die an die aktuelle Pandemielage ANGEPASSTEN Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Zusätzlich braucht Ihr nunmehr eine offizielle Bescheinigung über einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest (2G+). Dies wird unser Wirt Sven ebenfalls am Eingang kontrollieren. Die Tests können inzwischen wieder kostenlos an zahlreichen Berliner Teststellen gemacht werden.
  • Im Innenraum werden wir nunmehr alle während des gesamten Abends eine FFP2-Maske tragen (kann zum Genuss von Svens reichhaltiger Getränkeauswahl abgenommen werden).
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten durch die zusätzlichen Schutzmaßnahmen zu entschuldigen. Sie sind jedoch Voraussetzung, dass wir uns überhaupt noch in Person und nicht online treffen können. Wir hoffen Ihr könnt das verstehen und dass wir uns alle sicherer fühlen können.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 01.12.21: „Sollten wir in Deutschland eine allgemeine Impfpflicht gegen das Corona-Virus einführen?“ +++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht +++

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 1. Dezember 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet ab dieser Woche die 2G+-Regel (2G + Schnelltest) und die FFP2-Maskenpflicht als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen. Details findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: „Sollten wir in Deutschland eine allgemeine Impfpflicht gegen das Corona-Virus einführen?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:


++++ 2G+ und FFP2-Maskenpflicht im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die an die aktuelle Pandemielage ANGEPASSTEN Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Zusätzlich braucht Ihr nunmehr eine offizielle Bescheinigung über einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest (2G+). Dies wird unser Wirt Sven ebenfalls am Eingang kontrollieren. Die Tests können inzwischen wieder kostenlos an zahlreichen Berliner Teststellen gemacht werden.
  • Im Innenraum werden wir nunmehr alle während des gesamten Abends eine FFP2-Maske tragen (kann zum Genuss von Svens reichhaltiger Getränkeauswahl abgenommen werden).
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten durch die zusätzlichen Schutzmaßnahmen zu entschuldigen. Sie sind jedoch Voraussetzung, dass wir uns überhaupt noch in Person und nicht online treffen können. Wir hoffen Ihr könnt das verstehen und dass wir uns alle sicherer fühlen können.


Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 24.11.21: „Sollten Tierversuche generell verboten werden?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 24. November 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet die 2-G-Regel als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen. Zudem empfehlen wir, zusätzlich einen Corona-Test durchzuführenDetails findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: „Sollten Tierversuche generell verboten werden?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:


+++ 2-G-Regel im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen (2-G) können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Ein Negativtest ist für den Zutritt nicht ausreichend. 
  • Da in Berlin die kostenlosen Bürgertests wieder eingeführt wurden, möchten wir Euch nahelegen, trotz vollständiger Impung, bzw. Genesung, das Angebot zusätzlich zu nutzen. Für die Teilnahme ist dies allerdings nicht verpflichtend.
  • Im Innenraum kann auf das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes verzichtet werden.
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Diese Maßnahmen ermöglichen es uns, spannende Debatten zu führen und uns alle bestmöglich zu schützen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 17.11.21: „Sollte Deutschland an der Grenze zu Polen Grenzkontrollen einführen?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 17. November 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet die 2-G-Regel als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen. Damit können wir auf die Maskenpflicht verzichten. Details findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: „Sollte Deutschland an der Grenze zu Polen Grenzkontrollen einführen?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:


+++ 2-G-Regel im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • Ausschließlich nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen (2-G) können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Ein Negativtest ist für den Zutritt nicht ausreichend. 
  • Im Innenraum kann auf das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes verzichtet werden.
  • Da in Berlin die kostenlosen Bürgertests wieder eingeführt wurden, möchten wir Euch nahelegen, trotz vollständiger Impung, bzw. Genesung, das Angebot zu nutzen. Verpflichtend ist dies für die Teilnahme allerdings nicht.
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Diese Maßnahmen ermöglichen es uns, spannende Debatten zu führen und uns alle bestmöglich zu schützen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 10.11.21: “Sollte § 219a StGB (Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft) aus dem Strafgesetzbuch gestrichen werden?“ + Kino-/Barbesuch!

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 10. November 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Am Dienstag gehen wir aber erstmal zusammen ins Kino (Details unten). Bitte beachtet die 2-G-Regel als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen. Damit können wir auf die Maskenpflicht verzichten. Details findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: “Sollte § 219a StGB (Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft) aus dem Strafgesetzbuch gestrichen werden?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:


+++ Kinoabend mit anschließendem Barbesuch  +++

Letzte Chance: Wir wollen mit Euch am nächsten Dienstagabend, dem 09.11.21, in den zum Debattiersport thematisch passenden Film „Contra“ gehen. Bitte bucht Euer (verbindliches) Kinoticket direkt selbst. Es sind noch Plätze frei! 

Ab ca. 21:30 Uhr lassen wir den Abend in der Bar KNORKE ausklingen. Bitte gebt uns wegen der Reservierung für die Bar bis heute Abend (06.11.) Bescheid, ob Ihr dabei seid.


+++ 2-G-Regel im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • A U S S C H L I E S S L I C H nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen (2-G) können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Ein Negativtest ist für den Zutritt nicht ausreichend. 
  • Im Innenraum kann damit auf das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes verzichtet werden.
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Diese Maßnahmen ermöglichen es uns, spannende Debatten zu führen und uns alle bestmöglich zu schützen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Kinoabend zum Film „Contra“ am 9.11.21

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

als Debattierverein wollen wir passend zum Filmstart von „Contra“, eine Komödie rund ums Debattieren, gemeinsam mit Euch ins Kino gehen. Anschließend lassen wir den Abend gemütlich mit einem Barbesuch ausklingen.  

Wann: Dienstag, 9. November 2021, Filmbeginn ist um 19:30 Uhr
Wo: Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5, 10407 Berlin
Treffpunkt: 19:00 Uhr direkt im Kino
Anschließender Barbesuch: Ab ca. 21:30 Uhr in der Bar KNORKE, Bötzowstraße 18, 10407 Berlin

Kinoticket und Barbesuch – So seid Ihr dabei
1. Bitte bucht Euer (verbindliches) Kinoticket direkt selbst im Filmtheater: Kinoticket hier buchen
2. Schreibt uns gern eine kurze Mail, wenn Ihr am Kinoabend teilnehmt, damit wir einen Überblick haben.
3. Gebt uns bitte bis Samstag (6.11.) per Mail Bescheid, wenn Ihr beim Barbesuch dabei seid, wir reservieren entsprechend Plätze.

Über den Film
Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) öffentlich beleidigt hat. Wenn es dem rhetorisch begnadeten Professor gelingt, die Erstsemestlerin Naima für einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb fitzumachen, wären seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss deutlich besser. Mit der Zeit sammelt die ungleiche Zweckgemeinschaft erste Erfolge – bis Naima erkennt, die Zusammenarbeit offenbar nur einem Zweck dient: den Ruf der Universität zu retten.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Debatte am 03.11.21: “Sollte in Deutschland bundesweit 2G eingeführt werden?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 3. November 2021, findet ab 19:30 Uhr unser nächster Vereinsabend im Café „en passant“ (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Bitte beachtet zudem die 2-G-Regel als Hygieneschutzmaßnahme für unsere Veranstaltungen.Damit können wir auf die Maskenpflicht verzichten. Details findet Ihr unten.

Wir werden folgendes Thema debattieren: “Sollte in Deutschland bundesweit 2G eingeführt werden?“

Hier ein paar Links zum Einlesen und -hören:


+++ Kinoabend mit anschließenden Barbesuch  +++

Save the date: Wir wollen mit Euch übernächsten Dienstagabend, am 09.11.21, in den thematisch passenden Film „Contra“ gehen und den Abend in einer Bar ausklingen lassen.Den Trailer findet ihr hier. Details folgen.

+++ 2-G-Regel im Café „en passant“ +++
Bitte beachtet die Hygieneschutzmaßnahmen mit folgenden Regeln:

  • A U S S C H L I E S S L I C H nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Personen (2-G) können an der Debatte/Einführungsabend teilnehmen (gilt sowohl für Zuhörer*innen als auch Redner*innen). Bitte zeigt Euren Nachweis beim Betreten des Lokals unaufgefordert bei unserem Wirt Sven vor.
  • Ein Negativtest ist für den Zutritt nicht ausreichend. 
  • Im Innenraum kann damit auf das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes verzichtet werden.
  • Die Fenster werden zur Durchlüftung geöffnet.
  • Wir führen eine Kontaktliste aller Teilnehmenden (wird später datenschutzkonform vernichtet).

Diese Maßnahmen ermöglichen es uns, spannende Debatten zu führen und uns alle bestmöglich zu schützen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!