Debatte am 08.07.: „Sollten wir die Wehrpflicht wieder einführen?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, dem 08. Juli 2020, findet unser Vereinsabend im „en passant“ (Schönhauser Allee 58) statt. Wir können dort die allgemeinen Abstands- und Hygienebestimmungen einhalten und damit guten Gewissens gemeinsam vor Ort debattieren. Bitte beachtet hierzu auch die Hinweise weiter unten!



Wir werden folgendes Thema debattieren:
„Sollten wir die Wehrpflicht wieder einführen?““

Hier ein paar Links zum Einlesen:

Hinweise zu den Hygienevorschriften: Wie Ihr alle wisst, sind zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Berlin noch in Kraft; diesen leisten wir und das „en passant“ natürlich auch folge. Konkret bedeutet dies für uns:

  • Die Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten, wir verteilen uns daher stärker im Raum
  • Sollten wir mehr als 12 Personen sein, teilen wir uns auf zwei Räume auf, bzw. weitere Zuschauer können im vorderen Cafébereich Platz nehmen. Wir haben ein Mikrofon besorgt, so dass die Redner*innen auch dort gut zu hören sind
  • Es herrscht Maskenpflicht – wer keine Maske parat hat, kann sie im „en passant“ erwerben
  • Die Fenster werden vorne und hinten geöffnet, so dass wir eine gute Durchlüftung haben
  • Desinfektionsmittel liegen bereit, auch am Rednerpult

Diese Maßnahmen sollen uns aber nicht davon abhalten, spannende Debatten zu führen. In Krisenzeiten sind sie mehr denn je vonnöten. Daher freuen wir uns auf Euer Kommen!

Debatte am 01.07.: „Sollten Unternehmen für die Auswirkungen von Corona-Infektionen haften, wenn sie Schutzpflichten missachtet haben?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, dem 01. Juli 2020, findet unser Vereinsabend im „en passant“ (Schönhauser Allee 58) statt. Wir können dort die allgemeinen Abstands- und Hygienebestimmungen einhalten und damit guten Gewissens gemeinsam vor Ort debattieren. Bitte beachtet hierzu auch die Hinweise weiter unten!



Wir werden folgendes Thema debattieren:
„Sollten Unternehmen für die Auswirkungen von Corona-Infektionen haften, wenn sie Schutzpflichten missachtet haben?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:

Hinweise zu den Hygienevorschriften: Wie Ihr alle wisst, sind zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Berlin noch in Kraft; diesen leisten wir und das „en passant“ natürlich auch folge. Konkret bedeutet dies für uns:

  • Die Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten, wir verteilen uns daher stärker im Raum
  • Sollten wir mehr als 12 Personen sein, teilen wir uns auf zwei Räume auf, bzw. weitere Zuschauer können im vorderen Cafébereich Platz nehmen. Wir haben ein Mikrofon besorgt, so dass die Redner*innen auch dort gut zu hören sind
  • Es herrscht Maskenpflicht – wer keine Maske parat hat, kann sie im „en passant“ erwerben
  • Die Fenster werden vorne und hinten geöffnet, so dass wir eine gute Durchlüftung haben
  • Desinfektionsmittel liegen bereit, auch am Rednerpult

Diese Maßnahmen sollen uns aber nicht davon abhalten, spannende Debatten zu führen. In Krisenzeiten sind sie mehr denn je vonnöten. Daher freuen wir uns auf Euer Kommen!

Debatte am 24.06.: „Sollte das neue Berliner Antidiskriminierungsgesetz wieder abgeschafft werden?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, dem 24. Juni 2020, findet unser Vereinsabend wieder im „en passant“ (Schönhauser Allee 58), statt.

Wir haben den letzten Mittwochabend damit verbracht, verschiedene Sitzordnungen auszuprobieren, um den allgemeinen Hygienebestimmungen folge zu leisten – mit großem Erfolg, wir können jetzt guten Gewissens zu unseren Debatten vor Ort zurückkehren. Bitte beachtet hierzu auch die Hinweise weiter unten!



Da wir vor lauter Umräumen nicht zur Debatte selbst gekommen sind, möchten wir das Thema der letzten Woche nachholen. Daher werden wir folgendes Thema debattieren:
„Sollte das neue Berliner Antidiskriminierungsgesetz wieder abgeschafft werden?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:

Hinweise zu den Hygienevorschriften: Wie Ihr alle wisst, sind zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Berlin noch in Kraft; diesen leisten wir und das „en passant“ natürlich auch folge. Konkret bedeutet dies für uns:

  • Die Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten, wir verteilen uns daher stärker im Raum
  • Sollten wir mehr als 12 Personen sein, teilen wir uns auf zwei Räume auf, bzw. weitere Zuschauer können im vorderen Cafébereich Platz nehmen. Wir haben ein Mikrofon besorgt, so dass die Redner*innen auch dort gut zu hören sind
  • Es herrscht Maskenpflicht – wer keine Maske parat hat, kann sie im „en passant“ erwerben
  • Die Fenster werden vorne und hinten geöffnet, so dass wir eine gute Durchlüftung haben
  • Desinfektionsmittel liegen bereit, auch am Rednerpult

Diese Maßnahmen sollen uns aber nicht davon abhalten, spannende Debatten zu führen. In Krisenzeiten sind sie mehr denn je vonnöten.

Daher freuen wir uns auf Euer Kommen und darauf, endlich wieder miteinander vor Ort zu debattieren!

Debatte vor Ort (!) am 17.06.: „Sollte das neue Berliner Antidiskriminierungsgesetz wieder abgeschafft werden?“

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, dem 17. Juni 2020, findet nach monatelanger Pause wieder ein Vereinsabend in unserem regulären Treppfunkt, dem „en passant“ (Schönhauser Allee 58), statt. Bitte beachtet hierzu die Hinweise weiter unten!

Wir werden folgendes Thema debattieren:
„Sollte das neue Berliner Antidiskriminierungsgesetz wieder abgeschafft werden?“

Hier ein paar Links zum Einlesen:

Hinweise zu den Hygienevorschriften: Wie Ihr alle wisst, sind zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Berlin noch in Kraft; diesen leisten wir und das „en passant“ natürlich auch folge. Konkret bedeutet dies für uns:

  • Die Abstandsregeln sind weiterhin einzuhalten, wir verteilen uns daher stärker im Raum als sonst; es werden auch weniger Tische und Stühle aufgestellt
  • Sollten wir mehr als 12-15 Personen sein, teilen wir uns auf zwei Räume auf
  • Es herrscht Maskenpflicht – wer keine Maske parat hat, kann sie im „en passant“ erwerben
  • Die Fenster werden vorne und hinten geöffnet, so dass wir eine gute Durchlüftung haben

Diese Maßnahmen sollen uns aber nicht davon abhalten, spannende Debatten zu führen. In Krisenzeiten sind sie mehr denn je vonnöten.

Daher freuen wir uns auf Euer Kommen und darauf, endlich wieder miteinander vor Ort debattieren zu können!

Online-Debatte am 10.06.: Konjunkturpaket & Rückflüge Deutscher Urlauber

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 10. Juni 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt. Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten. Zusätzlich wird es vor jeder Debatte eine kurze Einführung in das Thema geben.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Brauchen wir eine Rückflug-Garantie für Deutsche Urlauber?“
2. „Sollte im Sinne des Konjunkturpaketes der Straßenausbau voran getrieben werden
?“

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Wir beobachten die Lockerungsmaßnahmen der Kontaktbeschränkungen in Berlin genau und werden Debatten mit realen Treffen wieder aufnehmen, sobald dies gestattet und unter Einhaltung von Hygieneregeln möglich ist. Wir halten Euch hierzu auf dem Laufenden!

Online-Debatte am 03.06.: 2 Themen – EU-Ungarn-Streit & Blutspenden von Homosexuellen

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 03. Juni 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt.

Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten. Zusätzlich wird es vor jeder Debatte eine kurze Einführung in das Thema geben.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Sollte die EU Ungarn aufgrund des neuen ‚Ermächtigungsgesetzes‘ sanktionieren?“
2. „Sollten Homosexuelle unter denselben Bedingungen wie Heterosexuelle Blut spenden dürfen
?“

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Wir beobachten die Lockerungsmaßnahmen der Kontaktbeschränkungen in Berlin genau und werden Debatten mit realen Treffen wieder aufnehmen, sobald dies gestattet und unter Einhaltung von Hygieneregeln möglich ist. Wir halten Euch hierzu auf dem Laufenden!

Online-Debatte am 27.05.: 2 Themen – Mindestpreis für Fleisch & Kreuz auf dem Berliner Stadtschloss

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 27. Mai 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt.

Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten. Zusätzlich wird es vor jeder Debatte eine kurze Einführung in das Thema geben.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Brauchen wir einen Mindestpreis für Fleisch?“
2. „Sollte die Kuppel des Berliner Stadtschlosses mit einem Kreuz abschließen
?“

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: In diesen Tagen jährt sich zum 10. Mal die Gründung unseres Verein Streitkultur Berlin e.V. Wir können stolz auf 10 Jahre voller spannender Debatten, zahlreiche Sonderveranstaltungen und jede Menge Spaß am Streiten zurückblicken. Dies wollten wir eigentlich zum Anlass nehmen, groß mit Euch zu feiern. Daraus wird derzeit aus bekannten Gründen leider nichts. Doch wir werden dies auf jeden Fall nachholen, sobald es wieder möglich ist. Freuen wir uns auf eine tolle Geburtstagsfeier unseres Vereins mit seinen Mitgliedern und Freunden, weitere Infos folgen!

Online-Debatte am 20.05.: 2 Themen – Recht auf Homeoffice & Führerscheinentzug nach Geschwindigkeitsüberschreitung

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 20. Mai 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt.

Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten. Zusätzlich wird es vor jeder Debatte eine kurze Einführung in das Thema geben.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Brauchen wir für Büro-Berufe ein Recht auf Homeoffice?“
2. „Sollte der Führerschein bei deutlicher
Geschwindigkeitsüberschreitung entzogen werden?“

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: In diesen Tagen jährt sich zum 10. Mal die Gründung unseres Verein Streitkultur Berlin e.V. Wir können stolz auf 10 Jahre voller spannender Debatten, zahlreiche Sonderveranstaltungen und jede Menge Spaß am Streiten zurückblicken. Dies wollten wir eigentlich zum Anlass nehmen, groß mit Euch zu feiern. Daraus wird derzeit aus bekannten Gründen leider nichts. Doch wir werden dies auf jeden Fall nachholen, sobald es wieder möglich ist. Freuen wir uns auf eine tolle Geburtstagsfeier unseres Vereins mit seinen Mitgliedern und Freunden, weitere Infos folgen!

Online-Debatte am 13.05.: 2 Themen – Kaufprämien für Neuwagen & Anti-Corona-Demos

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 13. Mai 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt.

Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten. Zusätzlich wird es vor jeder Debatte eine kurze Einführung in das Thema geben.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Brauchen wir Kaufprämien für den Erwerb von Neuwagen?“
2. „Sollten Anti-Corona-Demos verboten werden?“

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: In diesen Tagen jährt sich zum 10. Mal die Gründung unseres Verein Streitkultur Berlin e.V. Wir können stolz auf 10 Jahre voller spannender Debatten, zahlreiche Sonderveranstaltungen und jede Menge Spaß am Streiten zurückblicken. Dies wollten wir eigentlich zum Anlass nehmen, groß mit Euch zu feiern. Daraus wird derzeit aus bekannten Gründen leider nichts. Doch wir werden dies auf jeden Fall nachholen, sobald es wieder möglich ist. Freuen wir uns auf eine tolle Geburtstagsfeier unseres Vereins mit seinen Mitgliedern und Freunden, weitere Infos folgen!

Online-Debatte am 06.05.: 2 Themen – Gaststätten-Öffnung & Tegel-Schließung

Liebe Mitglieder und Freunde der Streitkultur Berlin e.V.,

am Mittwoch, den 06. Mai 2020, findet via Skype ab 19:30 Uhr der nächste Online-Vereinsabend statt.

Ob zum Mitmachen oder zugucken, Ihr braucht Euch hierfür nur zur genannten Zeit über folgenden Link zu unserem Skype-Besprechungsraum anmelden und „Anruf beginnen“ wählen (ein Skype-Konto ist allerdings erforderlich): https://join.skype.com/h0OPtqE4ErnU

Online-Debatten erfordern zudem etwas andere Regeln: So werden wir statt dem gewohnten OPD-Format das Format der Publikumsdebatte nutzen. Hierbei treten bei nur kurzer Vorbereitungszeit 2 Teams à 2 Personen gegeneinander an, wobei alle weiteren Anwesenden zwischendurch die Möglichkeit bekommen, ihnen Fragen zu stellen und Statements abzugeben. Für eine Online-Publikumsdebatte veranschlagen wir ca. 30 Minuten.

Dies gibt uns die wunderbare Möglichkeit, gleich zwei Debatten am selben Abend zu führen! Die Themen werden sein:
1. „Sollte Berlin dem Beispiel Niedersachsens folgen und seine Gaststätten wieder öffnen?“
2. „Sollte der Flughafen Tegel früher als geplant geschlossen werden?“

Angesichts dessen, dass – wie unsere Auswertungen zeigen – die Links zur Vorbereitung vor den Online-Debatten kaum angeklickt werden, stellen wir hier auch keine mehr zur Verfügung. Stattdessen wir es vor jeder Debatte eine kurze Einführung zum aktuellen Sachverhalt geben. Unabhängig davon gilt natürlich, dass ein wenig eigene Vorbereitung auf die Themen nur nutzen kann 😉

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Bis dahin wünschen wir Euch allen gute Gesundheit!